Dunn Labortechnik GmbH 2. März 2020

NEU! Der neue StageFlexer I® nun auch für inverse Mikroskope

Flexcell International Corp. und der Distributor für Europa und den Mittleren Osten,

Dunn Labortechnik, präsentieren das neue StageFlexer I® Mikroskopiergerät.

Der StageFlexer I® kann in Verbindung mit den FX-6000, FX-5000 oder FLEX Jr. Tension Systemen verwendet werden, um die Zelldehnung in Echtzeit mit einem inversen Objektivmikroskop zu beobachten und zu untersuchen.

Die Zellen werden auf einer Silikon-Elastomer-Membran mit 54 mm Durchmesser kultiviert (StageFlexer I® Membran, Wachstumsfläche = 22.9 cm²), die in eine zylindrische Vakuumkammer geklemmt und versiegelt wird. Wenn ein Vakuum entsteht, dehnt sich die Membran auf die Größe des Kammerumfangs aus, wodurch die Zellen auf der Membranoberfläche belastet werden. Die Verformung der Membran führt zu einer gleichmäßigen, äquibiaxialen Dehnung der Zellen.

Mit dem StageFlexer I® können die Zellen auf einem Standard- oder inversen Mikroskop untersucht werden. Die Öffnung an der Unterseite der StageFlexer I®-Einheit beleuchtet die Membranoberfläche bei Verwendung eines Standardmikroskops und bietet ausreichend Platz für die meisten 10 – 40x Objektive, wenn ein inverses Mikroskop verwendet wird. Die Membrandehnung mit dem StageFlexer I® liegt zwischen 1,6 % und 12 %.

Der neue StageFlexer I® beinhaltet: die invertierte StageFlexer®-Einheit, ein Silikon-Schmiermittel und sechs invertierte StageFlexer®-Membrane.

Bitte kontaktieren Sie uns für detaillierte Informationen oder besuchen unsere Webseite www.dunnlab.de

Die Firma Dunn Labortechnik in Asbach beliefert seit 37 Jahren europaweit Forschungs- und Routinelabore mit Laborgeräten, Verbrauchsmate... [mehr]